Am Freitag, dem 25.02.2022 haben sich trotz kaltem Wind, Gewitter und Hagel- und Regenschauern interessierte Kolleginnen und Kollegen unserer Schule auf der Streuobstwiese getroffen, um unter fachkundiger Anleitung erste Kenntnisse über den richtigen Baumschnitt zu erlernen!

Daniel Pawlik und Karl-Heinz Löckner von der ANTL haben sich bereit erklärt, Interessenten erste praktische und theoretische Kenntnisse über den Obstbaumschnitt zu vermitteln. Unsere Streuobstwiese auf der Halde hat sich als Übungsplatz dafür angeboten.

 

Gar nicht so einfach, diese Geschichte! Denn für den richtigen Baumschnitt muss man viele Dinge beachten und letztlich braucht es neben gutem Werkzeug auch eine mächtige Portion Erfahrung!

Von „Erziehungsschnitt“ war dort die Rede, der gerade dann so wichtig wird, wenn man junge Bäume zum späteren Ertrag führen möchte. So wurde der Blick geschärft, ob die Bäume einen Haupt- oder Leittrieb haben, Augen des Jungtriebs beim Abschnitt nach außen zeigen und Hauptäste gegenüberstehen. Ist die Krone gut verzweigt? Stimmt der Winkel? Liegt die Grasnarbe am Stamm frei? Wie sieht es mit Krankheiten aus?

So Vieles gibt es noch zu lernen, aber das Interesse wurde geweckt und der Blick geschärft.

Eine schöne Aktion für unsere Schule, den Schulgarten und die Streuobstwiese sowie für den eigenen Garten.